Fokus Filmkritik: Knut Elstermann

02.04.2011

Ob Fernsehen oder Radio: Filmbesprechungen gibt es in den unterschiedlichsten Medien. Doch nicht jedes Medium ist auch für eine gute Film-Kritik geeignet.

Über Filme kann man überall sprechen. Doch welcher Ort ist am geeignetsten? © Valerie Hammerbacher/pixelio.de

In unserer Rubrik „Fokus: Filmkritik“ sprechen wir auch in diesem Monat wieder mit einem deutschen Filmkritiker darüber, was eine gute Filmkritik ausmacht. Dieses Mal dreht es sich auch um die Frage, welches Medium am geeignetsten für eine Filmkritik ist. Ist es vielleicht das Fernsehen, das die Möglichkeit hat, mit Filmbildern zu arbeiten, oder doch eher das Radio, bei dem man bestenfalls ein paar Soundschnipsel aus dem Film hat?

Gesprochen haben wir darüber mit dem Journalisten Knut Elstermann. Elstermann ist seit über 20 Jahren Filmkritiker und veröffentlicht seine Besprechungen mittlerweile als freier Journalist für verschiedene Medien, unter anderem die Berliner Zeitung. 2005 und 2006 moderierte er zusammen mit Detlev Buck eine Kinosendung beim Nachrichtensender N24. Bekannt ist Knut Elstermann vor allem durch seine Sendung 12 Uhr Mittags – Das Filmmagazin bei Radio Eins.

Andreas Kötzing hat sich mit Knut Elstermann getroffen und mit ihm darüber gesprochen, was denn eine gute Filmkritik ausmacht.