Fußball: Die “Ultras” im Fanblock – wer ist das eigentlich?

15.10.2010

Sie bezeichnen sich als die "echten Fans": Ultras. Choreografien und Gesänge kommen mit ihnen ins Stadion, aber oft auch Gewalt. Was ist die Ultra-Bewegung?

Der Fußball wird seit einigen Jahren von einem offenbar immer stärker werdenden Phänomen geprägt: Ultras. Das sind Fans, die sich selbst als die echten Fans ansehen, die mit Choreographien und Feuerwerk für Aufsehen sorgen. Doch die Ultras sind auch immer wieder Grund für Beschwerden. Neuester Fall ist ein Video von Anhängern von Eintrach Frankfurt. In dem Video ist ein Fleischer zu sehen, der offenbar ein Schwein zerhackt hat und auf dem Schwein ist das Logo des 1. FC Kaiserlautern zu sehen. Dazu das brachiale Motto: „Pfalzüberfall 2010 – Schlachtfest in Kaiserslautern.“ Der Vorstandschef von Eintracht Frankfurt, Heribert Bruchhagen, hat nicht nur das Video als geschmacklos bezeichnet, sondern auch gesagt, dass er die Ultras nicht im Stadion haben will.

Für uns Grund genug uns einmal eingehender mit dem Phänomen Ultras im Fußball zu beschäftigen. Volker Goll arbeitet für die Koordinationsstelle Fanprojekte in Frankfurt am Main und er beobacht die Ultraszene seit Jahren.