Fußball und Film treffen sich beim Filmfestival “11mm”

30.03.2011

Heute geht in Berlin das Fußballfilm-Festival „11mm“ zu Ende. Bis November tourt es noch durch Deutschland. Wie gut Fußball und Filme zusammenpassen? Festivalleiter Birger Schmidt im Interview.

Die Eröffnung von “11mm”, dem 8. internationalen Fußballfilmfestival im Berliner Kino BABYLON. / Foto: 11 mm

Birger Schmidt.Festivalleiter von 11mm und Erziehungswissenschaftler. 

Fußball, das heißt für viele: Grölen, Bierbäuche und vielleicht etwas Unkultiviertheit. Filmfestivals dagegen sind anspruchsvoll und stehen für Hochkultur. Was auf den ersten Blick wie zwei verschieden Welten erscheint, kommt im Fußballfilm zusammen.

Das Fußballfilmfestival „11mm“ zeigt nicht nur klassische Dokumentationen über Vereine, sondern auch Spielfilme. Im Rennen um den Publikumspreis sind zum Beispiel ein nordkoreanischer Dokumentarfilm über Frauen bei der WM und eine deutsche Produktion über den australischen Meister Thomas Broich. Auch ein Fußballthriller aus Portugal gehört zum Programm.

Passend zur diesjährigen Frauenfußball-WM tourt das Festival durch die Spielstätten in Deutschland. Mit dabei sind unter anderem Frankfurt, Bochum und Dresden. Über die Idee hinter dem Projekt sprechen wir mit Festivalleiter Birger Schmidt.