Play
Punk und Insektenliebhaber vereint: Inox Kapell. Foto: Heike Sicconi | gartenradio.fm

Gartenradio | Inox Kapell

Auf Pirsch mit dem Insekten-Punker

Es gibt viele Wege, sich für Artenvielfalt bei Käfer & Co zu engagieren. Inox Kapell setzt auf Punk-Musik und Empathie.

Gartenradio sonntags bei detektor.fm

Wir bei detektor.fm senden sonntags ab 16 Uhr in unserem Wortstream das Gartenradio. Denn auch wir sind begeisterte Hörer der Geschichten rund um Schneeglöckchen, Gärten auf Mallorca oder Hochbeete. Natürlich gibt es das Gartenradio auch als Podcast – etwa bei Apple PodcastsDeezer oder Spotify.


Ein sympathisches Unikum ist dieser Inox Kapell, der sein Leben mit Haut und Haar den Insekten verschrieben hat: den sozialen Bienen, den kommunikativen Hornissen und den demokratischen Ameisen.

Botschafter im Parlament der Insekten

Von den staatenbildenden Insekten könne der Mensch sich einiges abgucken, meint Inox Kapell. Er macht als eine Art Gesamtkunstwerk mit all seinen Talenten Lobbyarbeit für Sechsbeiner. Seit neuestem ist er sogar offizieller Insektenbotschafter im Parlament der Organismen. Ein Projekt der Künstlergruppe Club Real, die für gleiche politische Rechte für alle Organismen wirbt.

Pappdeckel und Vinyl

Auf Bratwurst-Pappdeckeln malt er Insektenwesen und bietet Insektenführungen an. Fünf Jahre lang unterhielt er ein Insektenmuseum. Er baut in Schul- und Kindergartenprojekten Insektenhotels und er macht Musik. „Urknall Tonquelle“ heißt das Plattenlabel, das der schillernde Ostfriese vor fast drei Jahrzehnten gegründet hat. Als elektronische Punkmusik könnte man die Musikrichtung beschreiben, mit der er Ameisen, Wespen und Hornissen auch in der Subkultur gesellschaftsfähig macht.

Erfahrungsfeld der Sinne

Während der Insekten-Saison lebt er vorwiegend in einem Bauwagen auf Schloss Freudenberg in Wiesbaden. Die Villa, samt Park und Insektenwiese, versteht sich als „Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens“. Der Tischler, Künstler und Pädagoge Hugo Kükelhaus hatte 1993 zur Gründung inspiriert. Über zwei Millionen Menschen haben diesen Ort der Sinne bislang besucht und viele wollen zu Inox Kapell.

Zwischen Wiese und Bus

Wenn Inox Kapell Schulklassen, Kindergartengruppen oder auch Erwachsenen davon erzählt, welche erstaunlichen Fähigkeiten Insekten haben, dann spielt immer wieder ihr soziales Gefüge eine Rolle. Deshalb gehört ein Abstecher zu einem ausgemusterten Bus zum Programm. In dem Bus tingelte die Bürgerinitiative „Omnibus“ in den achtziger Jahren durch Deutschland, um für mehr direkte Demokratie zu werben. Heute lebt eine Handvoll „demokratischer“ Bienenvölker in dem Bus.

Wie Inox Kapell sein erstaunliches Insekten-Wissen vermittelt, was wir von Sechsbeinern lernen können, wie seine Musik klingt und warum Insekten ein Punker-Herz haben – all das hat er Heike Sicconi auf der Insekten-Pirsch auf „seiner“ Wiese erzählt.

Hier geht’s zur aktuellen Folge.


Das Gartenradio gibt es auch als Podcast (u. a. Apple PodcastsDeezerGoogle PodcastsSpotify).