Gesund Leben | Angstlust – oder warum wir uns so gerne gruseln

20.01.2014

Schaurige Gänsehaut oder panische Angst. Eigentlich soll uns Angst vor Gefahren schützen. Und doch schauen viele von uns Filme, die das Herz bis zum Hals schlagen lassen. Warum eigentlich?

Viele lieben es, sich zu gruseln: besonders gern lassen sich Rummelbesucher schocken. Foto: glasseyes view/flickr.com

ist Psychologe und Mitarbeiter bei »Psychologie Heute«.Thomas Saum-Aldehoffist Psychologe und Mitarbeiter bei »Psychologie Heute«. 

Ob Krimi, Horrorfilm oder eine Fahrt mit der Geisterbahn auf dem Rummel. Viele Menschen mögen es, wenn ihnen das Herz vor Angst bis zum Hals schlägt. Dabei ist Angst eigentlich ein Gefühl, dass wir Menschen gerne vermeiden.

Allerdings kann Angst auch Spaß machen und wird dann eher als eine Wonne wahrgenommen. Psychologen sprechen in diesem Fall von Angstlust.

Was genau dahinter steckt und warum wir uns immer wieder gerne gruseln, hat der Psychologe und Redakteur der Zeitschrift „Psychologie Heute„, Thomas Saum-Aldehoff, beantwortet.


+++ Gesund Leben wird präsentiert von der IKK classic +++

„Gesund Leben“ nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren.