Gesund Leben | Barfuß unterwegs

Ist Laufen ohne Schuhe gesünder?

26.05.2014

Die meisten von uns sind nur am Strand oder in der Wohnung ohne Schuhe unterwegs. Viel zu selten gibt es im Alltag die Möglichkeit, barfuß zu laufen - irritierte Blicke sind die Regel. Dabei ist es gesund und natürlicher, als den Fuß in enge Schuhe zu zwängen.

Öfters mal die Schuhe ausziehen und barfuß laufen. Das empfehlen Ärzte vor allem Kindern, um eine gesunde Fußhaltung zu bekommen. © Kirill Kudryavtsev / AFP

Schon Sebastian Kneipp empfahl Barfußlaufen als Kurmittel. Und heute liegt das Gehen ohne Schuhe wieder im Trend.

rät, öfters mal die Schuhe im Schrank zu lassen.Martin Engelhardträt, öfters mal die Schuhe im Schrank zu lassen 

Barfußlaufen sei Doping für die Füße, sagen Ärzte, und raten nicht nur wegen möglicher Fehlstellungen dazu, ab und an mal die Schuhe wegzulassen. Es stärke die Muskeln, beuge Erkrankungen vor und sei vor allem für Kinder empfehlenswert.

Experten diskutieren, an welchen Orten es sich barfuß besonders gut läuft, für welche Menschen ein Risiko besteht, wie lange täglich auf die Schuhe verzichten werden sollte und wo es die besten Barfusstrecken gibt.

Über diese Fragen haben wir mit Martin Engelhardt gesprochen. Er ist Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie am Klinikum Osnabrück.


+++ Gesund Leben wird präsentiert von der IKK classic +++

 

„Gesund Leben“ nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren.