Gesund Leben | Erste Hilfe – Richtig handeln, aber wie?

10.10.2011

Bei Herz-Kreislauf-Stillstand kann Erste Hilfe über Leben und Tod entscheiden. Viele handeln aber zögerlich oder gar nicht, aus Angst etwas falsch zu machen. Was sollte man im Notfall also tun?

Rettungshelfer des Deutschen Roten Kreuzes bei einer Katastrophenübung. /Foto: © Johannes Simon/ dapd

Ausbilder für Ersthelfer beim Deutschen Roten Kreuz.Ralf FilliesAusbilder für Ersthelfer beim Deutschen Roten Kreuz. 

Wie bringt man einen bewusstlosen Menschen in die stabile Seitenlage und wie war das mit der Mund-zu-Mund-Beatmung? Mit derartigen Fragen muss man sich im Alltag normalerweise nicht beschäftigen. Doch kommt es zu einer Notfallsituation wissen viele nicht, wie man richtig handelt. Häufig spielt die Angst etwas falsch oder „kaputt“ zu machen eine große Rolle.

„Man kann schlimmstenfalls alles gut machen“, meint Ralf Fillies vom Deutschen Roten Kreuz. Der Ausbilder für Ersthelfer rät in jedem Fall einzugreifen anstatt nichts zu tun.

Außerdem sei es wichtig regelmäßig das Erste-Hilfe-Wissen aufzufrischen. Im Schnitt würde man über die Hälfte dessen, was man in einem Erste-Hilfe-Kurs lernt nach einem Jahr wieder vergessen.

Auch ändern sich die verschiedenen Praktiken ständig: Die stabile Seitenlage beispielsweise hat sich seit 2006 geändert. Wie sie richtig geht und was man bei der Ersten Hilfe noch beachten soll, erklärt Ralf Fillies im detektor.fm-Interview.

+++ „Gesund Leben“ präsentiert von der IKK classic +++

„Gesund Leben“ jede Woche nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren.