Gesund Leben | Haustiere halten gesund

07.01.2013

Wir hegen und pflegen unsere Haustiere - egal ob Hund, Katze oder Maus. Wer sich intensiv mit seinem Tier beschäftigt, bekommt auch was zurück. Denn Haustiere machen glücklich und fördern die Gesundheit.

Haustiere können helfen, Stress und Aggressionen abzubauen.Foto: © Henning Kaiser /dapd.

ist Mitglied des Forschungskreises Heimtiere in der GesellschaftKathrin Fichtelist Mitglied des Forschungskreises Heimtiere in der Gesellschaft 

Sie verringern das Risiko eines Herzinfarkts, helfen Stress und Aggressionen abzubauen und sollen sogar Depressionen lindern. Ein Haustier zu halten, kann mehr sein als nur ein Hobby.

Eine Katze oder einen Hund zu Hause zu haben, kann sich positiv auf die psychische und physische Gesundheit auswirken. Bei tiergestützten Therapien werden speziell darauf trainierte Hunde, Pferde oder sogar Delfine eingesetzt, um diese Effekte so weit wie möglich zu vertiefen.

Aber wie genau wirken unsere Haustiere auf unsere Psyche? Kathrin Fichtel vom Forschungskreis Heimtiere in der Gesellschaft hat selbst ein Pferd und weiß um die positive Wirkung von Tieren.


+++ „Gesund Leben“ wird präsentiert von der IKK classic +++

„Gesund Leben“ nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren.