Gesund Leben | Was ist der beste Schutz vor Lebensmittelvergiftungen?

30.09.2013

Lebensmittelvergiftungen beeinflussen meistens den Magen-Darm-Trakt. Neben Erbrechen und Durchfall, kann es in Extremfällen sogar zu Lähmungen kommen. Kann man Lebensmittelvergiftungen vorbeugen?

Besonders auf Eiern und Geflügel fühlen sich Salmonellen wohl. Foto: © NIAID / Flickr

ist ärztlicher Direktor des »Deutschen Beratungszentrums für Hygiene« in Freiburg.Ernst Taboriist ärztlicher Direktor des »Deutschen Beratungszentrums für Hygiene« in Freiburg. 

Eben hat der frische Apfelkuchen noch geschmeckt und schon kurz darauf grummelt es im Magen. Den Weg ins Bad findet man dann am besten möglichst schnell. Lebensmittelvergiftungen können durch verschiedene Keime ausgelöst werden. Neben heftigem Brechdurchfall können sogar Sehstörungen und Lähmungen auftreten.

Viele Keime sind unsichtbar

Manche Keime, wie Schimmelpilze, lassen sich leicht feststellen, doch nicht alle sind mit dem bloßen Auge erkennbar. Ernst Tabori vom Deutschen Beratungszentrum für Hygiene erklärt, wie man sich vor einer Lebensmittelvergiftung schützen kann und wann man am besten zum Arzt gehen sollte.

Die wichtigste Regel ist Hände waschen. – Ernst Tabori

+++ Gesund Leben wird präsentiert von der IKK classic +++

„Gesund Leben“ nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren.