Gesund Leben | Wie viel Hygiene ist gesund?

29.04.2013

Bakterien und Viren sind etwas Schlechtes, denn sie machen uns krank. Dagegen hilft nur Desinfektionsmittel in allen Varianten: Als Spray, in Seifen, Putzmittel, Waschmittel. Brauchen wir das wirklich?

ist Facharzt für Krankenhaushygiene.Klaus-Dieter Zastrowist Facharzt für Krankenhaushygiene. 

Eine typische Werbung für einen Haushaltsartikel: Eine junge Mutter mit Kindern äußert ihre Bedenken – Alles ist schmutzig und die Kinder sollten vor Bakterien und Keimen geschützt werden.

Vor langer Zeit war mangelnde Hygiene einer der Hauptgründe, weshalb die Lebenserwartung der Menschen nicht besonders hoch war: Die Menschen wurden krank, Wunden infizierten sich schnell.

Heute ist das anders: Wir duschen täglich, waschen uns ständig die Hände und jeder hat Zugang zu Desinfektionsmitteln. Müssen wir wirklich alle Bakterien und Keime in unserer Umgebung abtöten, so wie es in der Werbung angedeutet wird?

Klaus-Dieter Zastrow von der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene findet: Desinfektionsmittel gehören nur in Ausnahmefällen in den Haushalt.


+++ Gesund Leben wird präsentiert von der IKK classic +++

„Gesund Leben“ nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren.