Gesund Leben | Zuviel Wurst verkürzt das Leben

18.03.2013

Die Grillsaison ist noch fern, aber an Fleisch und Wurst mangelt es selten in den Kühlschränken. Jetzt hat eine Studie aus der Schweiz festgestellt: täglich Wurst kann das Leben verkürzen.

forscht am Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Uni Zürich.Sabine Rohrmannforscht am Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Uni Zürich. 

Wer jeden Tag Wurst isst, riskiert einen frühen Tod: vor allem verarbeitetes Fleisch führt schneller zu Herz-Kreislauferkrankungen oder Krebs. Denn beim Salzen, Pökeln und Räuchern entstehen krebserregende Stoffe wie Nitrosamine.

Das hat Sabine Rohrmann von der Universität Zürich herausgefunden. In einer Studie hat sie die Essgewohnheiten von mehr als 450.000 Teilnehmern aus ganz Europa untersucht.

Da stellen sich natürlich viele Fragen. Sind allein Salami, Schinken oder Leberwurst schlecht für die Gesundheit? Sollte die nächste Grillsaison besser ausfallen? Wie viel darf man denn nun – und wann wirds gefährlich?

Wie fragen nach: im Interview erklärt die Ernährungswissenschaftlerin Sabine Rohrmann, wie viel Wurst gesund ist.


+++ Gesund Leben wird präsentiert von der IKK classic +++

„Gesund Leben“ nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren.