Heimspiel im Rennen um den Goldenen Bären

16.02.2010

Die Berlinale bietet Filmvergnügen mit höchsten Ansprüchen, dass Deutschland und Österreich sich da nicht verstecken müssen, beweist der Film "Der Räuber".

Szene aus dem Film “Der Räuber”. Foto: Berlinale.

Gestern lief der erste deutsche Wettbewerbsbeitrag auf der Berlinale. Der „Berliner-Schule“ Regisseur Benjamin Heisenberg stellte seinen Genre-Film „Der Räuber“ vor. Wie in vielen der diesjährigen Wettbewerbsfilmen steht wieder ein junger Mann im Zentrum der Handlung der in seiner Gesellschaft verloren scheint.

Unsere Kinoredakteurin Anne von der Gönne hat den Film „Der Räuber“ auf der Berlinale gesehen.

Interview mit Anne von der Gönne (Kinoredakteurin)