Hochwasserschutz online: Helfer organisieren sich im Netz

07.06.2013

Viele Menschen wollen dieser Tage Hilfe in den Hochwassergebieten leisten. Doch wo wird Unterstützung benötigt und wo steht man nur im Weg? Soziale Netzwerke helfen, die Freiwilligen zu koordinieren.

Hochwasser – das Thema der Woche. Anders als 2002 ist dieses Jahr das Internet bei der Organisation von Hilfsaktionen ein wichtiger Faktor geworden, gerade für viele freiwillige Helfer.

war in Halle/Saale Sand schippen.Hendrik Kirchhofwar in Halle/Saale Sand schippen. 

Bei Facebook findet man neben Bildern von überfluteten Orten auch immer wieder Infos zu Hilfsmaßnahmen. Bei Twitter können aktuelle Hochwasserpegelstände verfolgt werden.

Wer benötigt Hilfe?

Doch wie gehe ich nun vor, wenn ich am Computer sitze und helfen will? Woher weiß ich, ob und wo meine Hilfe gebraucht wird? Soll ich Sandsäcke schleppen oder doch lieber Brötchen schmieren gehen?

Unser Redakteur Hendrik Kirchhof hat den Selbstversuch gemacht – er wollte die Fluthelfer in Halle/Saale unterstützen. Seinen Erfahrungsbericht hören Sie hier: