Hörkunst Labor | Momolo – Ein Feature über den Jenaer Kinder- und Jugendzirkus

27.04.2014

Faszination Zirkus und ein Ort zum Wachsen: Im Circus MoMoLo können Kinder und Jugendliche die Erfahrung machen, spielerisch eigene Stärken zu entwickeln.

Foto: myself / pixelio.de

Ein Feature des Klangkünstlers metaboman

Kinder lernen in der Schule Leistungen zu erbringen. Egal, ob sie in einem Fach stark oder schwach sind – sie werden darin bewertet und mit ihren Mitschülern verglichen. Im Circus MoMoLo werden andere Schwerpunkte gesetzt: spielerisch, ohne Druck, erreicht jedes Kind etwas auf seinem Level und auf seinem Gebiet. Egal ob auf dem Trapez, dem Einrad, auf Stelzen oder beim Jonglieren.

Und so rückt im Bewusstsein der Kinder nach und nach an die Stelle von Wettbewerb und Leistungsdruck das Selbstwertgefühl und die Zusammenarbeit, in der unterschiedliche Stärken zum Erfolg führen. Und was die Pädagogen besonders an ihrem Konzept überzeugt: Das Selbstbewusstsein, das im Spiel erworben wird, ist in die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen übertragbar.

Der Klangkünstler metaboman beleuchtet durch die Stimmen und Stimmungen der Projektteilnehmer die Möglichkeiten von zirkuspädagogischen Initiativen – und das selbst auf verspielte Art und Weise.

Im Zirkus hab ich die Möglichkeit, die Kinder stark zu machen – Ein Pädagoge des Circus MoMoLo