Play

Immer neue Misshandlungsfälle – Kein Zufall

Medien stellen häufig ein Thema in den Mittelpunkt. Manchmal schlägt es dann Wellen. Zum Beispiel bei den Misshandlungen in Schulen, von denen jetzt immer mehr bekannt werden.

„Die Medien berichten und dann kommt der Stein ins Rollen.“

Es ist schon verwunderlich: Heute waren es zwei Kinderheime und eine katholische Schule in Hessen, zuvor sind bei verschiedenen anderen Einrichtungen Misshandlungen an Kindern bekannt geworden. Warum tauchen diese Geschichten genau jetzt auf? Das geschieht nicht zufällig, glaubt der Medienpsychologe Ludwig Issing. Er forscht an der Freien Universität Berlin. detektor.fm sprach mit ihm über Medieneffekte und verantwortungsvolle Berichterstattung.

Interview mit Prof. Issing über Misshandlungsfälle in den Medien 05:49
Ludwig Issing

„Es geht meistens um einen Tabubruch. Wir hatten das auch bei Homosexualität, Abtreibung, Amokläufen.“

„Medien müssen ein Forum bieten, um das Thema zu diskutieren. Dann muss eine Lösung gefunden werden: Wie sollen wir nun mit der Sache umgehen?“

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen