“In jedem steckt ein Hochstapler” – vom Lügen und Übertreiben

10.02.2010

Gerade hat wieder einmal ein Hochstapler für Schlagzeilen gesorgt. Sascha S. gab sich als Arzt aus und ist nun aufgeflogen. Doch sind wir nicht alle gefährdet?

Viele Hochstapler wollen Götter in Weiß sein. Ärzte genießen das höchste Renommee in Deutschland. Foto: Clemens Bilan/ ddp.

Psychologe und Autor.Mathias JungPsychologe und Autor. 

Der aufgeflogene Hochstapler Sascha S. praktizierte im vergangenen Sommer in der Narkoseabteilung einer Münchener Klinik – allerdings ohne irgendeine passende Ausbildung. Seine Approbationsurkunde hatte er gefälscht, doch das war bei seiner Bewerbung nicht weiter aufgefallen. Auch nicht dem Deutschen Roten Kreuz, für das er in seiner Freizeit bei Notfällen im Einsatz war. Jetzt muss sich Sascha S. unter seinem richtigen Namen vor Gericht verantworten. Über Hochstapler in der Medizin haben wir mit dem Psychologen und Buchautoren Mathias Jung gesprochen.

Hören Sie das Interview hier noch einmal nach: