Ist die Eckkneipe ein Auslaufmodell?

11.04.2012

In den letzten Jahren ist jede vierte deutsche Kneipe pleite gegangen. Sind Gespräche am Stammtisch nicht mehr zeitgemäß oder trifft man sich heute einfach nur woanders? Antworten liefert ein Sozial-Geograph.

lehrt und forscht im Bereich Human- und Sozialgeographie.Prof. Dr. Benno Werlenlehrt und forscht im Bereich Human- und Sozialgeographie. 

Der deutsche Kneipenwirt gehört zu den bedrohten Arten, denn laut dem Statistischen Bundesamt hat zwischen 2001 und 2010 in Deutschland etwa jede vierte Kneipe – im amtsdeutsch „Schankwirtschaft“ – zugemacht.

Einige machen dafür die wirtschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre verantwortlich: das Bier sei zu teuer, Sportvereine und Feuerwehren träfen sich lieber in ihren eigenen Clubheimen, anstatt in die Dorfkneipe zu gehen.

Doch geht es wirklich nur darum, dass Getränke im Supermarkt weniger kosten – oder sind Stammtische einfach out? Darüber haben wir mit Benno Werlen gesprochen. Er leitet den Lehrstuhl für Sozialgeographie an der Universität Jena.