Jack Nicholson wird 75 – ein Rückblick auf eine bewegte Karriere

07.04.2012

Das Haifisch-Grinsen ist sein Markenzeichen. Jack Nicholson, einer der markantesten Köpfe Hollywoods wird im April 75 Jahre alt. Wir blicken auf seine Filme zurück.

Einer der vielseitigsten Schauspieler, die in Hollywood rumlaufen: Jack Nicholson wird im April 75. Foto: Markus Brandt/ddp

Am 22. April ist es soweit: Das markanteste Grinsen Hollywoods feiert 75. Geburtstag. Doch so hunderprozentig klar ist selbst Jack Nicholsons Geburtstag nicht, denn er blickt auf eine ziemlich wüste Familiengeschichte zurück. Nicholson kannte seinen Vater nicht und seine Mutter log ihm jahrelang vor, seine Schwester zu sein. Jack war ein uneheliches Kind und wäre sonst in den USA von damals geächtet worden.

Den jungen Nicholson und seine Familie zog es schon bald nach Los Angeles, wo Jack bald erste Filme drehte – obwohl er eigentlich nicht wirklich Schauspieler werden wollte. Den Durchbruch schaffte er schließlich mit dem Klassiker Easy Rider unter der Regie von Dennis Hopper: Der Startschuss für eine beispiellose Karriere, die Nicholson zur Ikone und zum Schauspieler mit den meisten Oscarnominierungen machte; die Leser einer britischen Zeitschrift kürten ihn gar zum besten Schauspieler aller Zeiten.

Kais Harrabi und Patrick Wellinski haben sich daran versucht, dem Mann mit dem markanten Grinsen ein Päckchen zum Geburtstag zu schnüren.