Kino als Traumfabrik – wie werden Träume inszeniert?

07.08.2010

Eine der ältesten Assoziationen, die mit dem Kino verknüpft wird ist die der Traumfabrik. Nirgendwo kann man sich auf so angenehme und spannende Art und Weise in eine Traumwelt versetzen lassen, wie im Kino.

Leo Karrer, Charles Martig - Traumwelten: Der filmische Blick nach innen

Traumwelten: Der filmische Blick nach innen

Leo Karrer, Charles Martig

(Schüren Verlag, bereits erschienen)

Filmjournalist aus der Schweiz.Thomas Binotto.Filmjournalist aus der Schweiz. 

Filme bieten uns die Möglichkeit in eine inszenierte Realität einzudringen, uns Phantasien auszumalen und die Dinge anders zu sehen als sie vielleicht in Wirklichkeit sind. Das ist ja nicht weit weg vom Träumen.

Wir wollen uns genauer über das Verhältnis von Träumen und Kino unterhalten und schauen, wie eigentlich Träume im Kino inszeniert werden.

Thomas Binotto ist Filmjournalist, Buchautor und arbeitet als Kritiker unter anderem für die Neue Zürcher Zeitung.