Kino: „Cars 2”, „Tom Meets Zizou“ und „Green Lantern“

28.07.2011

Im Jahr der Comicverfilmungen scheinen diese ihr Ziel zu verfehlen, denn sie langweilen. Warum sich diese Woche trotzdem ein Neustart lohnt, erklärt Kinofachfrau Anna Wollner.

Die Fortsetzung von “Cars” verliert an Fahrt und reiht sich ein, in misslungene Comicverfilmungen des Jahres 2011. (© Pixar)

ist Film-Expertin bei detektor.fm, kennt Spidermann und stellt jede Woche die Kino-Neustarts vor.Anna Wollnerist Film-Expertin bei detektor.fm, kennt Spidermann und stellt jede Woche die Kino-Neustarts vor. 

Lightning McQueen & Co sind wieder da – die Hauptdarsteller aus dem Animationsfilm Cars und Lieblingscharaktere von Pixar-Kreativchef John Lasseter setzen die Fahrt im zweiten Teil fort, allerdings mit Platten, findet Anna Wollner.

Auch bei der neuen Comicverfilmung aus dem Hause DC bleibt der magische Charme auf der Strecke. Ryan Reynolds ist „Green Lantern“, ein menschlicher Draufgänger. Außerdem ein AirForcePilot, der aus einem nicht bekannten Grund ausgewählt wird, ein Green Lantern zu werden, ein grüner Superheld im Spandexanzug und mit grünem Ring und Laterne. Dazu gibt’s dann noch grüne Blitze, die aus der Kinoleinwand schießen – die drei Stunden sollte man lieber draußen im Grünen verbringen.

Wenigstens der Film „Tom meets Zizou. Kein Sommermärchen“ kann in dieser Woche die Kinoehre retten, meint Anna Wollner. Warum, hören Sie hier:

Trailer zu „Cars 2“

 

Trailer zu „Green Lantern“

 

Trailer zu „Tom meets Zizou.Kein Sommermärchen“