Kino | “Die Bücherdiebin” und “Non-Stop”

13.03.2014

Top oder Flop? Zwei Filme stellt uns unsere Kino-Expertin diese Woche vor: "Die Bücherdiebin" und "Non-Stop". Beide Filme mit Starbesetzung, aber wirklich überzeugen kann Anna Wollner leider nur einer.

Bill Marks (Liam Neeson) gerät unter Verdacht. Foto:© Studiocanal Deutschland

In 1200 Metern Höhe

Ein Flugzeug, ein Sky Marshal und ein intriganter Erpresser – das ist so ziemlich alles, was der Film „Non-Stop“ braucht, um einen guten Action-Thriller hinzulegen. Klar, ein bisschen Hollywood-Schnickschnack ist drin, sehr viel spannender ist jedoch die Handlung an sich.

Im Zweiten Weltkrieg

Spider-ManAnna Wollnergeht ins Kino. Oft. Sehr oft. 

Etwas ernsthafter geht es in „Die Bücherdiebin“ zu. Gerade erst hat das junge Mädchen Lesen gelernt – und ist fasziniert. Um so viele Bücher wie möglich vor den Nazis – und somit auch vor den Flammen – zu retten, beginnt sie, nach und nach Bücher zu verstecken. Noch gefährlicher wird es für das Mädchen und ihre Familie jedoch, als diese sich entscheidet, einen Juden vor den Nazis zu schützen.

Anna Wollner hat beide Filme gesehen – wirklich empfehlen kann sie jedoch nur einen. Um welchen es sich handelt, hat sie uns im Interview verraten.


Trailer zu „Non-Stop“

Trailer zu „Die Bücherdiebin“