Kino | Die Highligen Drei Könige, Bridge of Spies und Arlo & Spot

Steven Spielberg und Tom Hanks in Bestform

26.11.2015

Ein Weihnachtsfest auf Drogen, ein Thriller im Kalten Krieg und eine Freundschaft zwischen Dinosaurier und Mensch: Die drei Filme der Woche könnten unterschiedlicher nicht sein. Und Kino-Fachfrau Anna Wollner erzählt, welcher Film sich lohnt und welcher nicht.

detektor.fm sammelt für eine neue Vormittagssendung


Kino oder Weihnachtsmarkt? Popcorn oder Glühwein? Wie jeden Donnerstag gibt’s bei detektor.fm als kleine Entscheidungshilfe die Kinotipps der Woche:

Die Highligen Drei Könige

Der deutsche Titel des amerikanischen Weihnachtsfilms „The Night Before“ sagt eigentlich schon alles, es geht nämlich um übermäßigen Drogenkonsum. Die drei High-School-Freunde Ethan (Joseph Gordon-Levitt), Isaac (Seth Rogen) und Chris (Anthony Mackie) haben seit jeher eine gemeinsame Weihnachtstradition. Jedes Jahr kommen sie zusammen, um die Nacht vor dem 25. Dezember um die Häuser zu ziehen und sich dabei jedliche Drogen einzuschmeißen. Dabei kommt es neben Eskapaden à la „Hangover“ auch zu Gastauftritten von Miley Cyrus und James Franco. Ein typischer Weihnachtsfilm ist sicher was anderes.

Bridge of Spies – Der Unterhändler

Um einiges ernster geht es in Steven Spielbergs neuem Streifen „Bridge of Spies“ zu. Hauptdarsteller Tom Hanks schlüpft hier in die Rolle des Versicherungsanwaltes James Donovan, der, ohne es eigentlich zu wollen, mitten hinein rerät in die Ausläufer des Kalten Krieges. Dieser befindet sich zur Zeit der Handlung auf seinem Höhepunkt. Der zweite Teil des Film spielt sich dabei hauptsächlich im Berlin der späten 50er Jahre ab. Während sich die politische Lage zwischen den rivalisierten Supermächten USA und der Sowjetunion immer mehr zuspitzt, wird auch Donovans persönliches Leben zunehmend beeinträchtigt. Er gerät zwischen die Fronten.

Arlo & Spot

Die Kombination von Walt Disney und Pixar war in letzter Zeit stetig Garant für gefühlvolle, unterhaltsame und lebhafte Animationsfilme – man denke da an „Alles steht Kopf“, „Wall-E“ oder „Findet Nemo“. In der diesjährigen Vorweihnachtszeit bringen Pixar und Disney nun „Arlo & Spot“ von Regisseur Peter Sohn ins Kino. Im Mittelpunkt stehen dabei der junge, schreckhafte Dinosaurier Arlo und der wilde Menschenjunge Spot. Zwischen den beiden entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft, die jedweden Abenteuern und Gefahren trotzt.

Über diese drei Filme der Woche und welcher davon sich zu schauen lohnt hat detektor.fm-Moderator Konrad Spremberg mit unserer Kinoexpertin Anna Wollner gesprochen.

Die Kinokirtikerin Anna WollnerSteven Spielberg ist der große Geschichtenerzähler unserer Zeit und Tom Hanks ist einfach mal vielleicht der größte Schauspieler unserer Zeit. Anna Wollner über ihren Kinotipp der Woche "Bridge of Spies"  

Redaktion: Mirjam Ratmann

Die Trailer zu den Filmen: