Kino: Die Neuheiten der Woche

30.08.2012

Unsere Kino-Expertin Anna Wollner bespricht heute vier Neustarts: Es geht um alte Actionhelden, den neuen Woody-Allen-Film, eine Animation und eine Literaturverfilmung über Krebs.

-

Woody Allen bestreitet in seinem neuen Film “To Rome with Love” eine kleine Gastrolle. Hier gibt er Naomi Watts Anweisungen. Foto: © edavidove/flickr

nimmt für uns die Neuerscheinungen der Woche unter die Lupe.Anna Wollnernimmt für uns die Neuerscheinungen der Woche unter die Lupe. 

Sylvester Stallone ist zurück: In „The Expendables 2“ spielt er an der Seite von Bruce Willis und Arnold Schwarzenegger. Selbst Chuck Norris kehrt für den Action-Kracher im Stile der 80er auf die Leinwand zurück.

Auch ein anderes bekanntes Gesicht ist ab heute wieder in den Kinos zu sehen: Woody Allen ist zurück und gibt nach Barcelona, London und Paris einer vierten europäischen Stadt die Hauptrolle. „To Rome with Love“ spielt, natürlich, in Rom und ist ein Episodenfilm.

Der dritte Kinofilm „Am Ende eines viel zu kurzes Tages“ ist die Verfilmung eines Jugendbuches. Der neuseeländische Autor Anthony McCarten verfasste auch das Drehbuch zum Film. Die Hauptfigur Donald ist schwer krank. Der Fünfzehnjährige hat Krebs und flüchtet sich in eine Phantasiewelt, in der er als Superheld auftritt. Animationselemente, die im Buch vorkommen, werden im Spielfilm immer wieder aufgegriffen.

Der Film „Chico & Rita“ schließlich enthält nicht nur Animationselemente – er ist komplett animiert. Der klassisch gestaltete Animationsfilm für Erwachsene spielt im Havanna der 40/50er-Jahre und erzählt von einer tragischen Liebesgeschichte zwischen einem Pianisten und einer Sängerin. Für Anna Wollner einer der sehenswertesten Filme des Jahres.