Kino | Die Unfassbaren 2, The Shallows

Zaubertricks mit Auflösung und Horror-Hai

25.08.2016

Ein Zauber-Film zeigt alle seine Tricks und wird deswegen entzaubert, Blake Lively geht surfen und wird von einem Hai verfolgt. Ob sich die Kinostarts der Woche lohnen, erklärt Kinokritikerin Anna Wollner.

Die Unfassbaren 2 Now you see me

Etwas mehr als drei Jahre nach dem Überraschungserfolg „Die Unfassbaren Now you see me“ kehren die „vier Reiter“ zurück auf die Kinoleinwand. Die Handlung spielt ein Jahr nach dem ersten Teil: Die vier Illusionisten sind untergetaucht. Das Versteckspiel vor dem FBI passt den Zauberern bald aber nicht mehr und sie entschließen sich, wieder aufzutreten.

Leider fliegt die Tarnung des Magierchefs Dylan Rhodes (Mark Ruffalo) auf, was ihm die Suche nach seinen Schützlingen erheblich erschwert. Thaddeus Bradley (Morgan Freeman) ist auch wieder mit von der Partie und mischt dazwischen irgendwo mit.

Der Film „Die Unfassbaren 2“ legt dieses Mal, genauso wie im ersten Teil, ein ordentliches Tempo vor. Die Fortsetzung ist unterhaltungsreich, allerdings sollte das Publikum keinen Blick hinter die Oberfläche des Spektakels wagen:

Hier ist so ein bisschen das Problem, dass ‚Die Unfassbaren 2‘ nicht wirklich eine Geschichte hat, die er erzählen kann. – Anna Wollner, Kinokritikerin

The Shallows Gefahr aus der Tiefe

Nancy, gespielt von Blake Lively, ist Medizinstudentin und sucht in Mexico nach einem sehr versteckten Strand, um dort zu surfen. Dank der Hilfe von Einheimischen findet sie ihn. Das Surfen ist jedoch nicht Nancys einzige Motivation, denn mit dem Strand verbindet sie auch nostalgische Gefühle: Ihre verstorbene Mutter war dort, als sie mit Nancy schwanger war.

Zusammen mit Nancy surfen auch noch zwei Jungs. Die Gefahr kommt in Form eines weißen Hais dann tatsächlich aus der Tiefe, doch die Geschehnisse spielen sich im flachen Wasser ab. Dieser Thriller spielt mit der Hoffnung und erinnert an den Klassiker „Der weiße Hai“.

Anna Wollner erzählt im Gespräch mit detektor.fm-Moderator Christian Eichler, warum „Die Unfassbaren 2“ nicht an den Erfolg des ersten Teils anschließen kann und weshalb „The Shallows“ nicht der flachste Film des Jahres ist.

Es"The Shallows" hat geschafft, dass ich nicht mehr ins Wasser gegangen bin.Anna Wollnerbewertet jeden Donnerstag die Kinostarts der Woche. 

Redaktion: Emely Eulig


Die Trailer der Filme