Kino | Filmfestival Locarno, Der dunkle Turm, Helle Nächte

Licht und Schatten

10.08.2017

Unsere Filmkritikerin Anna Wollner spricht über die zwei Neustarts "Helle Nächte" und "Der dunkle Turm" sowie das Filmfestival im schweizerischen Locarno.

Filmfestival Locarno

Die Alpen, der Lago Maggiore und Open-Air-Kino. Das Filmfestival in Locarno gehört allein schon landschaftlich zu den schönsten der Welt. In dieser Woche mussten jedoch viele Vorstellungen wegen Regens in die überdachten Kinos verlegt werden.

Ich will mal den Begriff des sperrigen Weltkinos in den Raum werfen. Hier sieht man wirklich Filme, die man auf den anderen Festivals nicht zu sehen bekommt, denn die Filme sind etwas anders und nicht ganz so leicht zugänglich, deswegen aber nicht weniger sehenswert. – Anna Wollner, Kinokritikerin

Goliath

Der Beitrag des Schweizer Regisseurs Dominik Locher hat Anna Wollner beim Filmfestival Locarno bisher am meisten überzeugt. In dem Drama geht es um ein junges Paar und dessen verzwickte Beziehung. Der Film zeichnet ein raues Portrait einer jungen Familie und kommt auch bald in die deutschen Kinos.

Der dunkle Turm

In „Der dunkle Turm“ geht es um den Halbwaisen Jake, der mit dem Tod seines Vaters zu kämpfen hat. Jake hat Visionen von sonderbaren Türmen, die aus dem Nebel auftauchen und von Revolvermännern, mit denen er durch Raum und Zeit reist. Der Film basiert auf Büchern von Stephen King, welche bisher als unverfilmbar galten.

Der Versuch der ersten Verfilmung ist mehr oder weniger eine Bruchlandung geworden. – Anna Wollner

Helle Nächte

Lange hat sich der Vater nach der Trennung nicht um seinen Sohn gekümmert. Jetzt aber versucht er die Vater-Sohn Beziehung mit einem Sommerurlaub wieder aufleben zu lassen. Der Roadtrip durchs traumhafte Norwegen wird aber zu einem beklemmenden Trauerspiel, denn Vater und Sohn haben sich einfach nichts mehr zu sagen.

Schöne Bilder von Norwegen, wenige Dialoge und kaum Handlung. Das kann schon etwas spröde und speziell sein. Helle Nächte ist sicherlich nicht für jeden etwas. – Anna Wollner

detektor.fm-Moderatorin Isabel Woop hat mit Kinokritikerin Anna Wollner über das Filmfestival in Locarno und die neuen Filme gesprochen.

TigermilchLetzte Woche haben sich alle über die Hitze beschwert. Heute braucht man Gummistiefel. Die Pressekinos sind zum Glück überdacht.Anna Wollnerhat sich die neuen Filme auf dem Festival in Locarno angeschaut. 

Jede Woche die Kinotipps hören? Die Kinothemen gibt es auch als Podcast.


Trailer

Redaktion: Joel Lander