Kino: “Scream 4” und “Arthur”

05.05.2011

Aller guten Dinge sind: vier - das dachten sich die Macher der "Scream"-Reihe und beglücken uns mit einem vierten Teil. Außerdem in den Kino-Tipps: Ein Film über einen abgedrehten Milliardärs-Spross.

Und täglich grüßt die Schreimaske: Ghostface mordet wieder. © Central Film Verleih

Man sollte meinen, dass Mörder „Ghostface“ in den ersten drei Teilen schon so viele Menschen umgebracht hat, dass es gar nicht mehr reicht für einen vierten Teil. Aber: Bisher noch immer überlebt hat Sidney Pescot – sie schwebt auch diesmal wieder in höchster Gefahr. Anna Wollner sagt Ihnen, ob es sich gelohnt hat, einen weiteren „Scream“-Teil in die Welt zu setzen.

Kino-Expertin, die keine Angst vor Hollywood hat.Anna WollnerKino-Expertin, die keine Angst vor Hollywood hat. 

Außerdem spricht sie über „Arthur“, in dem ein verzogener Milliadärsbengel (gespielt von Russel Brand) seine Mutter zur Weißglut bringt: Sie wünscht sich eine Schwiegertochter, doch Sohnemann rast lieber mit seinem Batmobil durch New York. Gut, dass er eine mitfühlende Nanny (Helen Mirren) hat.

Anna Wollner hat die beiden Filme gesehen und erklärt wie jeden Donnerstag, ob sie sehenswert sind.

Der Trailer „Scream 4“:

Der Trailer zu „Arthur“: