Kino | La La Land – Bob, der Streuner – Why him?

Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt

12.01.2017

Wer mal wieder einen Film schauen will, bei dem man sich einfach nur wohlfühlt, sollte diese Woche das Kino aufsuchen. Denn gleich zwei neue Filme laden dazu ein, sich fallen zu lassen und zufrieden in der Popcorntüte zu wühlen.

La La Land: ein klassisches Hollywood-Musical mit viel Seele

Das kunterbunte Musical mit dem melodischen Namen „La La Land“ ist spätestens seit den Golden Globes in aller Munde. Dort stellte der Film mit sieben abgeräumten Preisen einen neuen Rekord auf. Auch für die Oscar-Verleihung Ende Februar werden ihm gute Chancen eingeräumt. Aber worum geht’s denn?

Zwei hoffnungsvolle Künstler suchen in der Stadt der Engel nach der großen Karrierechance. Mia, eine junge Schauspielerin gespielt von Emma Stone, und der Jazzmusiker Sebastian (Ryan Gosling) treffen bei dieser Suche immer wieder aufeinander und finden schließlich zueinander. Doch trotz all der Träumerein und liebevollen Tanzszenen ist auch dieses Pärchen nicht von den Tücken des Alltages befreit. Ob’s trotzdem ein Happy End geben wird? Findet man am besten selbst heraus, also ab ins Kino!

Bob, der Streuner: Ein kultiger Kater als Entzugshelfer?

Mit „Bob, der Streuner“ wird die wahre Geschichte des drogenabhängigen James Bowen auf die Leinwand gebracht. Der obdachlose Straßenmusiker James (Luke Treadaway) ist an seinem Tiefpunkt, möchte aber endlich den Entzug schaffen. Doch dieser ist ein täglicher Kraftakt. Da läuft ihm ein Straßenkater zu, der ihn anschließend überall hin begleitet und ihm nicht mehr von der Seite weicht. Durch Bob, so wird der Kater später getauft, gewinnt James langsam seine Lebensfreude zurück. Die schönsten Geschichten schreibt eben doch das Leben …

Why him? Eine gute Frage!

Eine weitere amerikanische Komödie, die ein typisches Hollywood-Thema aufgreift: Schwiegervater gegen Schwiegersohn. Ned (Bryan Cranston) alias der Schwiegervater trifft in den Weihnachtsferien erstmals auf Laird (James Franco). Er ist Internetmillionär und der neue Freund seiner Tochter. So richtig warm werden Vater und Schwiegersohn in spe aber nicht. Kann diese bekannte Geschichte neu und interessant erzählt werden?

Im Gespräch mit detektor.fm-Moderatorin Marie Landes verrät uns Filmkritikerin Anna Wollner, welche Filme wir schauen sollten und für welche man sich das Kinoticket getrost sparen kann.

EsIch habe "La la Land" bereits bei den Filmfestspielen in Venedig gesehen. Ich und die Kollegen sind damals mehr oder weniger aus dem Kino geschwebt. Anna Wollnerhat einen klaren Favoriten diese Woche. 

La La Land

Bob, der Streuner

Why Him?