Kolumne der Woche – Jan Kröger, die Bahn und Norwegen

29.07.2011

Nach den Anschlägen in Oslo steht auch die deutsche Sicherheitspolitik wieder verstärkt im Fokus. Unser Kolumnist meint allerdings, dass die Probleme woanders liegen.

Das Osloer Regierungsviertel nach dem Anschlag vom letzten Freitag. (© wikipedia.de/Johsgrd)

berichtet von netten und weniger netten Begegnungen auf Bahnhöfen.Jan Krögerberichtet von netten und weniger netten Begegnungen auf Bahnhöfen. 

Auch eine Woche nach den Anschlägen von Oslo und der Insel Utøya trauert Norwegen um die 76 Toten. Als ein Land im Schockzustand wurde Norwegen in den vergangenen Tagen oft beschrieben, aber es scheint auch eine Gesellschaft mit festen Überzeugungen zu sein.

„Norwegen wird nach den Anschlägen eine noch offenere und tolerantere Demokratie sein als vorher.“ – Jens Stoltenberg (Ministerpräsident Norwegen).

Unser Kolumnist Jan Kröger kennt Norwegen von seinem Auslandsstudium. Er meint, dass man sich hierzulande von dieser Haltung einiges abschauen kann: