Kolumne der Woche: Schreibschrift Adé

01.07.2011

Lange wurde er uns versprochen, nun ist er endlich da: der Untergang des Abendlandes. In einigen Hamburger Schulen wird die Schreibschrift abgeschafft. Unser Kolumnist Jan Kröger weint ihr höchstens eine kleine Träne nach.

... aber ab jetzt nur noch in Druckschrift? (© kinspeline /pixelio)

Schulzeit war voll von überflüssigen Problemen.Jan KrögersSchulzeit war voll von überflüssigen Problemen. 

Im nächsten Krieg hätte sie die neue deutsche Geheimschrift werden können, findet Jan Kröger. Denn wer, außer uns, konnte die deutschen Kringel und Schnörkel schon lesen? Doch als Geheimschrift taugt sie nun auch nicht mehr – in einigen Hamburger Grundschulen werden die Schüler nun nicht mehr zum Schreibschrift üben verdonnert, sie können direkt mit dem Druckschriftgekrakel beginnen.

Über die Hamburger Revolution ist unter Pädagogen eine hitzige Debatte entbrannt. Jan Kröger war das an sich herzlich egal – bis er feststellte, dass der Begriff „Schreibschrift“ ein paar frühkindliche Wunden wieder aufreißen ließ. In seiner Kolumne der Woche sinniert er über den Zusammenhang zwischen seinem erstes Schreibschriftstück und den Alkoholproblemen seiner Lehrerin.