Kolumne der Woche:  Wenn Miezekacke juristisch geklärt wird

02.12.2011

Es gibt Dinge, die sollte man einfach entsorgen. Aber manche ziehen damit lieber vor Gericht. Miezekacke ist so ein Fall. Das hätte unser Kolumnist lieber unter Verschluss gehalten, statt auf einen richterlichen Beschluss zu warten.

Katzen schlafen gern, machen manchmal aber auch andere Dinge. Foto: © bf/pixelio.de

kann Dschingis Khan-Lieder auswendig singen.Jan Krögerkann Dschingis Khan-Lieder auswendig singen. 

Unser Kolumnist Jan Kröger kommt ursprünglich vom Dorf. Was er daran nicht vermisst: die langen Entfernungen, bloß um mal ins Kino zu fahren oder das Jeder-kennt-jeden-und-weiß-alles-Getratsche. Was er allerdings vermisst: Das Nachbarn Dinge klären können, ohne bei jeder Kleinigkeit gleich zum Anwalt zu rennen. Zum Beispiel Kleinigkeiten wie Miezekacke.

Ich habe ein unsentimentales Verhältnis zu Haustieren. (versichert Jan Kröger)

Was Karl-Theodor zu Guttenberg damit zu tun hat? Erfahren Sie nur von Jan Kröger in der Kolumne der Woche.