Komödienfestival: Das oft unterschätzte Genre

03.12.2011

Dem wohl am meisten unterschätzten Genre im Film, der Komödie, will ein Festival in Berlin jetzt Tribut zollen: im Filmtheater am Friedrichshain in Berlin findet vom 7-14. Dezember das International Comedy Film Festival statt.

Das International Comedy Film Festival startet am 7. Dezember und läuft bis zum 14.Dezember im Filmtheater am Friedrichshain in Berlin. Foto: © Norbert Millauer/ dapd.

Leiterin des Filmfestivals.Beatrice BehnLeiterin des Filmfestivals. 

Völlig zu unrecht wird die Komödie als Unterhaltungsgenre abgetan und ist somit wohl das am meisten unterschätzte Genre im Film. Gut lachen kann man nur noch selten. Denn den Hollywoodstreifen, die als „Liebesromanze“ verkauft werden, fehlt es an oft Charme und Tiefe. 

Die Tragik und die Abgründe des menschlichen Daseins in einem erfrischenden Licht darzustellen, erscheint eine hohe Kunst, derer sich viele nicht gewachsen fühlen. Solche Filme geben einem die Leichtigkeit zurück, die man im Leben manchmal vermisst. Da braucht man sich nur die Filme von Billy Wilder oder Ernst Lubitsch anzuschauen.

In Berlin steht steht nun die Komödie erstmals in Form eines Festivals im Vordergrund. Das International Comedy Film Festival (ICoFF) ist das erste vollständig von Fans finanzierte Filmfestival und wurde durch die erfolgreiche Crowdfunding-Aktion auf der Internetplattform startnext.de gesichert. Das Festival findet vom 7. bis 14.Dezember im Filmtheater Yorck am Friedrichshain in Berlin statt.

detektor.fm hat mit der Leiterin des Festivals Beatrice Behn gesprochen:

Für die Eröffnungsveranstaltung am 7. Dezember (Mittwoch) können Sie Karten gewinnen. Schreiben Sie einfach eine Mail an super8 (at) detektor.fm.