Living is easy | Kunststoff & Design

Wo Plastik noch ein gutes Image hat

19.11.2018

Kunststoff hat sich schon lange im Möbeldesign etabliert. Nach wie vor der Klassiker: der Panton Chair aus den 1950er-Jahren. Doch wie steht es um die Zukunft von Plastik in der Produktion?

Living is easy wird präsentiert von smow.de – Designklassiker für Büro und zu Hause


Zwischen Funktionalität und Design

Kunststoff gilt in vielen Bereichen als funktional, günstig und nicht sonderlich elegant. Gerade bei Möbeln setzen viele Designer lieber auf Holz oder Metall.

Living is easy - der Design-Podcast wird präsentiert von smow.de

Living is easy – der Design-podcast wird präsentiert von smow.de.

Dass man aber auch mit Kunststoff elegantes und zeitloses Interieur designen kann, zeigt mindestens der dänische Designer und Architekt Verner Panton. Er ist es, der den berühmten Panton Chair entworfen hat. Das war Ende der 1950er-Jahre – und auch heute noch findet sich das Möbelstück in zahlreichen Haushalten. Es gilt als zeitlos, als Klassiker. Und das, obwohl „Plastik“ aktuell eher einen schlechten Ruf hat.

3D-Druck bietet neue Möglichkeiten

Fast wäre der Panton Chair daran gescheitert, dass ihn niemand in Serie produzieren wollte. Damals hatte sich Kunststoff als Produkt für Design noch nicht allzu sehr durchgesetzt, die Erfahrung fehlte. Letztendlich war es die Firma Vitra, die sich der Serienproduktion annahm.

Mittlerweile gibt es viel mehr Möglichkeiten, mit Kunststoff zu arbeiten und auch in großen Mengen zu produzieren. Und seit einigen Jahren spielt auch der 3D-Druck im Design eine immer größer werdende Rolle.

Wie der 3D-Druck das Möbeldesign verändert und wie die Zukunft des Kunststoffs aussieht, damit beschäftigt sich detektor.fm-Moderator Claudius Nießen in der neuen Folge von Living is easy.


Living is easy automatisch bekommen? Dann abonnieren Sie den Podcast – auch direkt bei Apple Podcasts, Deezer, Google Podcasts und Spotify.