“Lost in Space” – Hilfe für Verlorene im Netz

16.08.2010

Drei bis fünf Prozent der Jugendlichen und jungen Erwachsen leiden in Deutschland an Onlinesucht. "Lost in Space" bietet den Süchtigen in Berlin einen Ausweg.

Er leitet die Berliner Beratungsstelle für Internet- und Onlinesüchtige.Jannis WlachojiannisEr leitet die Berliner Beratungsstelle für Internet- und Onlinesüchtige. 

Wer unter einer Sucht leidet, der kann sich in Deutschland an verschiedene Beratungsstellen wenden. Egal ob es sich um Alkohol oder andere Drogen handelt, ob Sucht nach Essen die Sucht nach Schmerz – es gibt diverse Hilfsangebote. Doch: wer an einer Online-Sucht erkrankt ist, der steht oft alleine da. Vor vier Jahren wurde deshalb in Berlin die erste Beratungsstelle für Online-Süchtige und deren Angehörige, das Projekt „Lost in Space“ der Caritas, eröffnet. Sie ist bundesweit die erste Einrichtung ihrer Art.

Der Leiter dieser Einrichtung Jannis Wlachojiannis ist bei detektor.fm im Interview und berichtet über seine Erfahrungen, wer überhaupt von der Onlinesucht betroffen ist und wie man sich als Angehöriger verhalten sollte.