Lügen und das Leben – eine Betrachtung anlässlich von “Lila, Lila”

19.12.2009

Jetzt kurz vor Weihnachten laufen jede Menge Filme an. Wir bei detektor.fm haben die Aufregung um "Avatar" betrachtet, uns angeschaut "Wo die wilden Kerle wohnen" und beschäftigen uns heute mit dem Lügen.

-

Daniel Brühl als David Kern in “Lila, Lila”. Foto: Verleih.

David Kern lügt, um seine Traumfrau zu beeindrucken. Kern gibt ein Manuskript, was er nicht selbst geschrieben hat, als sein eigenes aus und natürlich wird der Roman ein Erfolg. Das Blöde ist nur, dass er sich damit immer weiter reinreitet. Daniel Brühl spielt diesen David Kern in dem Film „Lila, Lila“. Und wie es so ist, natürlich taucht auch noch der eigentliche Autor des Buches auf, gespielt von Henry Hübchen.

Die Vorlage für diesen Film hat Martin Suter aus der Schweiz geschrieben. Unsere Schweizerin Janina Labhardt haben wir deshalb in den Film geschickt und sie hat sich mit der Lüge beschäftigt: