Mainzelmännchen werden Ehrenbürger der Stadt Mainz

21.08.2013

Sie sind ein fester Teil des Vorabends in deutschen Fernsehern: Die Mainzelmännchen. Die sechs kleinen Männer sind jetzt Ehrenbürger der Stadt Mainz.

Seit 50 Jahren sind die Mainzelmännchen Teil des Vorabendprogramms. Foto: © ZDF

fühlt sich als Onkel der Mainzelmännchen.Hans-Joachim Strauchfühlt sich als Onkel der Mainzelmännchen. 

Die Mainzelmännchen sind jetzt Ehrenbürger der Stadt Mainz. Die Hauptstadt von Rheinland-Pfalz verlieh den sechs Maskottchen die „Mainzelmännchen-Ehrenwürde„.

Seit 50 Jahren auf der Mattscheibe

Die sechs Mainzelmännchen sind:

  • der faule Anton
  • der fleißige Berti
  • der musische Conni
  • der schlaue Det
  • der schelmische Edi
  • und das sportliche Fritzchen.

Und die unterhalten seit 50 Jahren die Fernsehzuschauer in den Werbepausen. Am 2. April 1963 hatten die kleinen Männchen ihren ersten Auftritt im Zweiten Deutschen Fernsehen.

Per Hand gezeichnet seit 1963

In Anlehnung an die Heinzelmännchen hatte der Erfinder Wolf Gerlach die Mainzelmännchen erfunden. Die Figuren werden seit jeher per Hand gezeichnet. Auch heute kümmern sich 35 Zeichner und Grafiker um die tägliche Produktion. Bisher sind etwa 45.000 Mainzelmännchen-Filme produziert worden.

Warum das alles, darüber haben wir mit dem Geschäftsführer des ZDF Werbefernsehens, Hans-Joachim Strauch, gesprochen.

Irgendwann identifiziert man sich auch mit den Jungs. – Hans-Joachim Strauch, Geschäftsführer Werbefernsehen ZDF


50 Jahre Mainzelmännchen