Mediasteak | „Catwalk Scandals“, „Pitter Patter Goes My Heart“

Skandalös!

06.10.2017

Sich die Schamhaare in Form eines "G" rasieren? Das hat die Modemarke Gucci mal von ihren Models gefordert. Diese und weitere Modeskandale deckt die Doku "Fashion Scandals" auf. Anne Krüger und Laura Pohl von Mediasteak haben sie gesehen und empfehlen außerdem einen Kurzfilm.

Catwalk Scandals!

Skandale gehören zur Modewelt wie Popcorn zum Filmabend. So ist Lady Gaga schonmal von Fleisch bedeckt bei den MTV Video Music Awards aufgetreten, man liest immer wieder von Blackfacing-Skandalen und selbst der Minirock war einst skandalös. Die Dokumentation „Catwalk Scandals!“ fasst diese Mode-Skandale zusammen und zeigt: Was früher anrüchig war, ist heute ganz normal.

Es wird auch politisch, also zum Beispiel setzt sich Naomi Campbell für mehr schwarze Models auf dem Laufsteg ein. – Anne Krüger, Mediasteak

Pitter Patter Goes My Heart

Tapsend, trappelnd, klopfend so ungefähr lässt sich der englische Begriff „pitter patter“ übersetzen. Das tapsende Herz gehört im Kurzfilm „Pitter Patter Goes My Heart“, der hoffnungslos romantischen Lisa. Die will unbedingt ihren Ex zurück, der sich aber längst in eine andere Frau verliebt hat. Und dann ist da noch ihr Vater mit seinen wunderschönen Krampfadern.

Christoph Rainer vereint Drama und Comedy in diesem Kurzfilm so gekonnt, wie wir es von ihm gewohnt sind. Man hat das Gefühl, dass er sich ein bisschen von der ‚Fabelhaften Welt der Amelie‘ hat inspirieren lassen. – Laura Pohl, Mediasteak

Was diese beiden Filme so sehenswert macht, erzählen Anne Krüger und Laura Pohl im Gespräch mit detektor.fm-Moderator Lars-Hendrik Setz.

Plastic PlanetWir sehen auch immer wieder, wie profitabel und markenfördernd die Skandale sind.Laura Pohl und Anne Krügerempfehlen auf mediasteak.com jeden Tag das beste aus den Mediatheken. 

Augen auf! Das Beste aus deutschen Mediatheken als Podcast (Apple Podcast, Deezer, Spotify)

Jede Woche gesucht, gefunden und empfohlen von

Mediasteak - Logo