Mediasteak | Das Beste aus den Mediatheken: die Mafia, ein Fotograf und Intrigen

Fernsehen mal anders

12.05.2017

Auch in dieser Woche stellen euch die Macherinnen von Mediasteak wieder das Beste aus deutschen Mediatheken vor. Die Tipps für dieses Wochenende drehen sich um die Mafia in Berlin-Neukölln, eine Doku über einen erfolgreichen Fotografen und kriminelle Machenschaften in Bayern.

Mediasteak heißt die Plattform von Anne Krüger und Laura Pohl. Die beiden klicken sich durch die unzähligen Angebote der deutschen Mediatheken und sagen, was sich wirklich lohnt. Und das wöchentlich auch für detektor.fm.

4 Blocks – authentisch und brutal

„4 Blocks“ bietet einen Einblick in die Machenschaften arabischer Großfamilien in Berlin. Es geht um Drogenhandel, Gewalt, Erpressung, Prostitution und Mord. Das Ganze wird sehr authentisch dargestellt: Ganze drei Jahre lang haben die Drehbuchautoren dafür im Neuköllner Milieu recherchiert.

In der sechsteiligen Serie geht es um Ali Hamady (Kida Khodr Ramadan) aus Berlin-Neukölln, der seiner Frau und Tochter zuliebe seine kriminellen Geschäfte hinter sich lassen will. Doch als sein Schwager bei einer Razzia verhaftet wird, muss er sich wieder um das Familiengeschäft kümmern.

Juergen Teller – Dokumentation über den international gefragten Fotografen

Juergen Teller zählt international zu den gefragtesten Fotografen der Gegenwart. Er fotografierte unter anderem Tom Cruise, Björk, Kurt Cobain und Kate Moss. Das Besondere an seiner Arbeit: Er retuschiert nicht und arbeitet immer noch analog. Die Doku zeigt seinen beruflichen Weg von den Anfängen eines Fotografie-Studiums in München bis heute.

Hindafing – Drogen, Intrigen und Kriminalität

Die neue bayerische Dramaserie des BR hat eine Menge zu bieten: Hier geht es um einen homosexuellen Pfarrer, einen überintegrierten türkischen Polizisten und einen als Biometzger getarnten Gammelfleisch-Importeur. Das ist aber noch längst nicht alles!

Im Mittelpunkt der Serie „Hindafing“ steht die gleichnamige fiktive Provinz in Bayern. Der Bürgermeister Zischl (Maximilian Brückner) verstrickt sich immer mehr in Intrigen. Dabei geht es auch um Drogen und Kriminalität. Die FAZ bezeichnet die Serie sogar als „bayerische Antwort auf ‚Breaking Bad'“. Ein Grund mehr, da mal reinzuschauen!

Laura Pohl und Anne Krüger von Mediasteak sprechen mit detektor.fm-Moderatorin Doris Hellpoldt über ihre Tipps der Woche:

Redaktion: Laura Pientka


Augen auf! Das Beste aus deutschen Mediatheken.

Jede Woche gesucht, gefunden und empfohlen von

Mediasteak - Logo

Was gucken? Mediasteak hilft.