Mediasteak | Das Beste aus den Mediatheken: Müll, Porno und schöne Stimmen

Ein bisschen Glotzen schadet nicht

21.04.2017

Es gibt so viele Filme und Dokus in den deutschen Mediatheken und das ganze auch noch kostenlos! Die besten davon sucht Mediasteak raus und serviert sie auf dem Silbertablett. Jetzt auch jeden Freitag bei detektor.fm. Diese Woche geht es um die beliebten Themen Essen, Pornos und Musik.

Dokus zum Lernen und Genießen

Mediasteak heißt die Plattform von Anne Krüger und Laura Pohl. Die beiden wollen stundenlange Diskussionen über den Freitagabend-Film überflüssig machen und tragen die besten Filme und Dokus aus den deutschen Mediatheken zusammen. Diese Woche kann man dabei durchaus etwas lernen.

Taste the Waste – Lecker Abfall!

„Mindesthaltbarkeitsdatum“ bedeutet auch ganz genau das, was es heißt. Und nicht etwa „tödlich ab“. Aber in den Supermärkten werden Lebensmittel weggeworfen, die sich dem ominösen Datum auch nur nähern. Eine zu krumme Gurke landet auch gleich im Müll. Denn wer sollte schon eine Gurke kaufen, die anders aussieht?!

Die Doku „Taste the Waste“ vom ARD ist bis zum 26.04.2017 in der Mediathek verfügbar. Sie klärt über die Essensverschwendung in Europa auf, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Denn während die einen wegwerfen, müssen andere hungern.

Vom Kommen und Gehen der Peepshows – Nackte Haut auf Knopfdruck

Ein Kaugummiautomat funktioniert ganz einfach – genauso wie die Peepshow. Nur anstatt des Kaugummis, kann man sich für kurze Zeit eine Frau in knappen Dessous angucken. Doch die Peepshows verschwinden langsam. Deshalb beschäftigt sich die Doku noch einmal mit dieser ganz speziellen Art von Unterhaltung.

Gezeigt wird die Entwicklung vom Mittelalter, über die erfolgreichen 70er bis heute. Der Film macht sich auch auf die Suche nach den letzten Peepshows – mit Erfolg.

20 Feet from Stardom – Der Ruhm zum Greifen nah

Sie stehen auf den Bühnen der großen Stars und singen – doch das nur im Hintergrund: Die Background-Sängerinnen. Die Dokumentation stellt sie ins Rampenlicht und erzählt ihre Geschichten, ihre Erfolge und auch ihre Misserfolge.

Die Sängerinnen kommen dabei selbst zu Wort und berichten, wie es sich anfühlt, sechs Meter hinter den Stars zu stehen. Wer sich dafür interessiert, muss sich aber ranhalten: die Doku ist nur noch bis zum 27.04.2017 verfügbar.

Was diese Filme so interessant macht, und warum sie die genau drei empfehlen, erklären Anne Krüger und Laura Pohl von Mediasteak im Gespräch mit detektor.fm-Moderatorin Marie Landes.


Augen auf! Das Beste aus deutschen Mediatheken.

Jede Woche gesucht, gefunden und empfohlen von

Mediasteak - Logo

Was gucken? Mediasteak hilft.

Redaktion: Laura Pientka