Mediasteak | Neo Magazin Royale, Die Zeit die bleibt

Ein Geburtstag und ein Todesfall

02.02.2018

Blasserdünnerjunge ist zurück! Böhmermann und sein Team feiern die 100. Folge von "Neo Magazin Royale". Ganz anders hingegen ist der Film "Die Zeit die bleibt". Der 30-Jährige Protagonist hat Krebs und will sein Leben noch einmal richtig genießen.

Neo Magazin Royale

Das Neo Magazin Royale ist aus der Winterpause zurück! Das ist aber nicht der einzige Grund zum Feiern. Die gestrige Sendung war gleichzeitig auch ein Jubiläum. Die 100. Folge der beliebten Satireshow von Jan Böhmermann und seinem Team ist da nämlich über den Bildschirm geflimmert. Zum Jubiläum haben sich alle Beteiligten richtig Mühe gegeben: Es gibt einen neuen Track von POL1Z1STENS0HN. Zu Gast war außerdem Kevin Kühnert, der Vorsitzende der Jusos.

Natürlich haben sich Böhmi und sein Team auch ordentlich ins Zeug gelegt für die Ausgabe. Es gibt ein neues Studiodesign und auch musikalisch wird voll aufgefahren. – Anne Krüger, Mediasteak

Die Zeit die bleibt

Wer eher Lust auf Drama hat, für den eignet sich der Film „Die Zeit die bleibt“ des französischen Regisseurs François Ozon. Er ist beispielsweise durch Filme wie „Jung und Schön“ oder ganz aktuell „Der andere Liebhaber“ bekannt.

In „Die Zeit die bleibt“ geht es um den 30-jährigen schwulen Modefotografen Romain. Er erhält die Diagnose Krebs und erfährt, dass er nur noch drei Monate zu leben hat. Der Film begleitet Romain in seiner letzten Lebensphase.

Wie Romain damit umgeht: sehr tapfer, überhaupt nicht selbstmitleidig. Er sagt seinen Freunden und seiner Familie zum Beispiel auch nicht, dass er stirbt, sondern verabschiedet sich von jedem auf seine eigene Art und Weise. Er nimmt das Leben, saugt es nochmal in sich auf. – Anne Krüger

Über die zwei Tipps hat detektor.fm-Moderator Eric Mickan mit Anne Krüger gesprochen. Zusammen mit Laura Pohl präsentiert sie auf Mediasteak das Beste aus den Mediatheken.

Laura Pohl und Anne Krüger von Mediasteak.Der Film ist sehr berührend und auch sehr sinnlich gedreht. François Ozon ist einer meiner Lieblingsregisseure.Anne Krügerüber das französische Drama "Die Zeit die bleibt". 

Redaktion: Amelie Berboth

Augen auf! Das Beste aus deutschen Mediatheken als Podcast (Apple Podcast, Deezer, Spotify)

Jede Woche gesucht, gefunden und empfohlen von

Mediasteak - Logo