Meinung: Warum wir uns mit “Zigeunersauce” befassen sollten!

15.08.2013

"Zigeunersauce" ist genauso beleidigend wie "Negerkuss". Ein Sinti-und-Roma-Verein bittet deswegen die Hersteller der Sauce, einen anderen Namen zu verwenden. Weshalb aber wird daraus so ein Drama?

Es war eigentlich nur eine höfliche Bitte, aber sie schlägt hohe Wellen: Das Forum der Sinti und Roma in Hannover hat in einem Brief die Hersteller von Zigeunersauce gebeten, das Produkt anders zu nennen.

Der Begriff Zigeunersauce ist so alltäglich und selbstverständlich, dass er für viele gar nicht nach einer Beleidigung aussieht – für Sinti und Roma ist er das aber.

Alltagssprache, aber trotzdem beleidigend

Es ist nicht einmal verwunderlich, dass wir uns in dieser Sache ungern den Mund verbieten lassen. Denn wer nicht zu den Roma gehört, kann ihre Situation nur schwer nachempfinden. Und deshalb ist es nicht so leicht, mit dem Thema umzugehen.

Wörter lassen sich nicht einfach verbieten, aber wir können genauer über sie nachdenken. Felix Andrae meint, das sei auch eigentlich kein Drama.

Nachtrag (16. August 2013):

Eine Zusammenfassung der weiteren Debatte und ihrer verschiedenen Standpunkte können Sie hier lesen:

Berliner Morgenpost: Schmeckt linguistisch gesäubertes Essen besser?

und demgegenüber in der Neuen Presse: Minderheitenschutz auch ohne Mehrheit