Play

Mit einem Lächeln ins Finale – Sabine Lisicki verzaubert Wimbledon

Die Nr. 1 der Welt geschlagen und die Nr. 4 und 14 auch – Sabine Lisicki hat sich das Finale beim Tennisturnier von Wimbledon redlich verdient. Mit teils dramatischen Partien wandelt sie nun auf den Spuren der besten deutschen Tennisspielerin – Steffi Graf.

Am Donnerstag um 17:36 war Sabine Lisicki ausgeschieden. Zumindest für bild.de. Die Internetseite titelte: „Autsch! Schade! Bine raus!“. Dabei stand es da gerade 6:5 für Agneszka Radwanska aus Polen und Lisicki durfte aufschlagen.

23 Minuten später verwandelt Lisicki ihren zweiten Matchball und zieht ins Finale von Wimbledon, dem bedeutendsten Tennisturnier der Welt ein. Gegnerin im Finale am Samstag ist Marion Bartoli aus Frankreich.

„Kämpferin“ Lisicki

In London zeichnet Lisicki vor allem eines aus: die 23-Jährige gibt nie auf. Im Achtelfinale gegen Sam Stosur (14. der Weltrangliste) lag sie bereits einen Satz zurück, ehe sie die Australieren klar besiegt. Gegen die Nummer 1 der Welt Serena Williams war das vielbesagte Momentum auf Seiten der Amerikanerin, doch Lisicki drehte die Partie spektakulär. Und gegen die Weltranglisten-Vierte Radwanska stand es im Halbfinale bereits 0:3 aus Sicht der Deutschen. Am Ende hieß die Siegerin Sabine Lisicki.

Auf den Spuren von Steffi Graf

Hans-Jürgen Pohmann

Nach 14 Jahren steht nun wieder eine Deutsche im Endspiel eines Grand Slam, also eines der vier großen Turniere der Tennis-Saison. Als letzter Frau ist das der Grand Dame des deutschen Tennis, Steffi Graf, gelungen – ebenfalls in Wimbledon.

Über Sabine Lisicki und das anstehende Finale gegen die Französin Marion Bartoli haben wir mit Hans-Jürgen Pohmann gesprochen. Er war einer der besten Tennisspieler Deutschlands und bis Dezember 2012 Sportchef des rbb.

Mit einem Lächeln ins Finale – Lisicki verzaubert Wimbledon 05:11

Das war ja überhaupt sensationell, dass sie eben die Fähigkeit hat, sich im entscheidenen Moment zu steigern – und das macht im Moment die Stärke von Sabine Lisicki aus. – Hans-Jürgen Pohmann, Ex-Tennisprofi


Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen