Musikvideo der Woche | Billie Eilish – Lovely

"Upcycling im Musikvideo-Sinne"

06.06.2018

Ein aufwendig produziertes Musikvideo oder doch lieber eine Fan-Collage? Das neue Musikvideo zum Duett von Billie Eilish und Khalid Lovely beweist, dass es kein großes Budget braucht um ein herausragendes Musikvideo zu produzieren.

Universal vs. Fanvideo

Düstere Atmosphäre, monochrome Farben, Regen, Billie Eilish zusammen mit Sänger Khalid in einem gläsernen Raum. So sieht das Musikvideo aus, das Universal Music für das Duett Lovely von Billie Eilish und Khalid gedreht hat.

Zu simpel und zu unscheinbar, dachten sich viele Fans. Und nicht geeignet, das ausdrucksvolle Lied und die grandiose Stimme der Künstlerin angemessen zu visualisieren. Ein Fan und Regisseur hatte einen neuen Clip produziert und damit soviel Begeisterung ausgelöst, dass die Plattenfirma die Rechte daran erworben und es in den Stand des zweiten offiziellen Musikvideos erhoben hat.

Teenage Drama

Das neue Musikvideo ist eine Collage von Szenen aus dem Coming of Age-Film Mysterious Skin. Das Drama handelt unter anderem von sexuellem Missbrauch.

Man hat diese Szenen genommen und hat sie komplett verquer geschnitten, komplett unchronologisch und das ergibt beim Zuschauer erstmal ein ganz ganz komisches Bild, weil man überhaupt nicht weiß, was ist das? – Maurice Gajda

Doch das Bild stimmt und bis zum Ende des Songs ergibt sich auch die Message. Insgesamt wirkt das Video passend zur lieblich-schweren melancholischen Musik.

Und es ergreift einen auch so richtig. Als ich zum ersten mal dieses Video gesehen habe, da dachte ich wirklich so: Krass. – Maurice Gajda

Seit ihrem ersten Song Ocean Eyes steht die US-amerikanische Singer-Songwriterin Billie Eilish im Fokus der Medien und wird als nächster aufstrebender Pop-Star gehandelt. Und das obwohl sie gerade einmal 16 Jahre alt ist.

Über Lovely, Fanvideos und andere Musikvideos, die mit Filmmontagen arbeiten, hat detektor.fm-Moderator Lars-Hendrik Setz mit Maurice Gajder gesprochen.

kennt die besten Videos.Und das zeigt auch, dass Geld, dass das Budget nicht immer wichtig ist, weil es floss garantiert sehr, sehr viel Geld in das erste Video von Billie Elish und das ist einfach ein bumslangweiliges Video, das kann man so knallhart sagen. Maurice Gajdaist begeistert vom Fanvideo zu Lovely. 

Das Musikvideo der Woche