N99 | Dirk Welz über das Literaturcamp Heidelberg

Literatur und Kreativwirtschaft

12.10.2017

Dirk Welz, Kenner der Heidelberger Kultur- und Kreativwirtschaft, organisiert mit einem Team das LiteraturCamp Heidelberg. Das Barcamp richtet sich an alle Literaturinteressierten und bietet die Möglichkeit zu Austausch und Vernetzung.

Literaturcamp Heidelberg

In Heidelberg lässt das Internet-Forum Literaturschock jeden Sommer ein Paradies für Literaturfreunde entstehen. Das Forum für Social Reading, also dem Lesen im Zeitalter der Digitalisierung, veranstaltet ein Wochenende lang die Tagung LiteraturCamp Heidelberg. Die Veranstaltung ist ein Barcamp. Im Vorfeld werden keine Vorträge, Lesungen oder Sprecher festgelegt. Stattdessen wird die Agenda erst während des Camps von den Teilnehmern selbst beschlossen. Die Idee des Barcamps kommt übrigens aus Kalifornien, genauer gesagt aus Palo Alto. Ziel der Nicht-Konferenzen ist der inhaltliche Austausch und die Diskussion in einem offenen Rahmen.

Im Falle des Literaturcamps bedeutet das, Bücherfans sollen mit Autoren oder Buchhändler mit Bloggern zusammengebracht werden. Was dabei entsteht, ist eine große, dem Buch gewidmete Plattform. Laut den Organisatoren stehen Vernetzung, Austausch und Diskussionen über die Zukunft der Literatur im Zentrum.

Literatur im Internetzeitalter

Thema des diesjährigen LiteraturCamps ist das Buch 2.0 gewesen. Im Mittelpunkt stand 2017 die Frage, inwiefern sich die Rolle der Literatur mit dem Internet verändert.

detektor.fm-Moderator Claudius Nießen hat mit Organisator Dirk Welz über das Heidelberger LiteraturCamp auf der Frankfurter Buchmesse im N99-Studio gesprochen.

Redaktion: Eva-Josephine Weber, Julia Rosner


N99 | detektor.fm auf der Frankfurter Buchmesse

Vom 11. bis zum 15. Oktober sendet detektor.fm live von der Frankfurter Buchmesse. Ihr findet uns am Stand „N99“ auf der THE ARTS+. Dort treffen wir spannende Gäste und ihr könnt dabei sein: vor Ort, im Livestream oder im Podcast.

Hier den detektor.fm-Podcast zur Frankfurter Buchmesse abonnieren. Oder direkt auf Spotify, Deezer oder Apple Podcast folgen.