Nie gehört | Themen, die es nicht in die Nachrichten geschafft haben

05.08.2013

Die «Initiative Nachrichtenaufklärung» sammelt Themen, über die wenig bis gar nicht berichtet wird. In den nächsten Wochen stellen wir in der Serie "Nie gehört - Vernachlässigte Nachrichten" genau solche Themen vor. Doch warum entstehen sie überhaupt?

Beim großen Angebot an Nachrichtenquellen gehen manche Meldungen einfach unter. Foto: Bundesarchiv / Wikimedia

Das sogenannte Sommerloch ist die Zeit im Jahr, in der nur wenige wichtige Nachrichten zu vermelden sind. Genau der richtige Moment also, um noch einmal Themen auf die Tagesordnung zu bringen, über die in diesem Jahr zu wenig berichtet wurde.

hat 1997 die INA gegründet.Peter Ludeshat 1997 die INA gegründet. 

Diese Themen sammelt die Initiative Nachrichtenaufklärung. Sie stellt jedes Jahr eine Liste der 10 wichtigsten Themen auf, die die Nachrichten und Redaktionen vernachlässigt haben.

Themen wieder hervorholen

Wir bei detektor.fm nehmen das zum Anlass für eine Serie: „Nie gehört – Vernachlässigte Nachrichten“ wird sie heißen. In den kommenden fünf Wochen berichten wir über jeweils eines dieser vergessenen Themen.

In diesem Jahr findet zudem erstmals auch ein Crowdfunding für die Top 10 der Initiative statt. Für jedes Thema werden Spenden gesammelt, um jeweils in einer Reportage darüber zu berichten. Auch die beteiligten Protagonisten sollen davon profitieren.

Peter Ludes von der Jacobs University Bremen hat die Initiative Nachrichtenaufklärung im Jahr 1997 gegründet. Mit ihm haben wir über Anfang und Arbeit der Initiative und die Themen, die sie kürt, gesprochen.

Das soll ein Anreiz dafür sein, dass professionelle Journalisten, vielleicht aber auch Bürger sich mit den Themen auseinandersetzen. – Peter Ludes, INA