Ohne essen und trinken? – Phänomen “Lichtnahrung” kommt ins Kino

04.11.2010

Manche Menschen können sich nur von Licht ernähren. Kann das sein? Ein Film ist genau dieser Frage nachgegangen. Wir sprechen mit dem Regisseur darüber.

Einer der Protagonisten des Films, Hira Ratan Manek - er hat die Fähigkeit erlernt, ohne feste Nahrung zu leben. / © Movienet Film GmbH

Haben Sie Respekt vor Vegetariern? Finden Sie Veganer bewundernswert, wegen ihrer Willensstärke? Und fragen Sie sich, wie Fruktarier eigentlich satt werden – da die doch nur essen, was selbstständig von Bäumen fällt? Dann wird unser nächstes Thema sie zum Kopfschütteln bringen. Es geht um Menschen, die NICHT mehr essen. Und das zum Teil seit Jahren! Sie leben, so die Behauptung, von der Energie, die Licht ihnen gibt. Geht nicht, sagen Sie? Ein Dokumentarfilm, der jetzt in die Kinos gekommen ist, geht genau dieser Frage nach. „Am Anfang war das Licht“, heißt der Film. Und mit dem Mann, der ihn gemacht hat – und sich demnach auch die Frage gestellt hat, ob man ohne feste Nahrung leben kann – haben wir gesprochen: Regisseur Peter-Arthur Straubinger im Interview.

Der Trailer zum Film