Festival für japanischen Film – “Nippon Connection”

01.06.2013

Was ursprünglich als kleine Veranstaltung für Freunde begonnen hat, ist nach über zehn Jahren zum weltweit bekannten Filmfestival geworden. "Nippon Connection" heißt die Veranstaltung, bei der dieses Jahr etwa 130 japanische Kurz- und Langfilme gezeigt werden.

“Nippon Connection” ist mittlerweile das größte japanische Filmfestival außerhalb Japans. Foto: © chrishimself, runffm.com

Auf den großen internationalen Festivals boomt seit vielen Jahren das japanische Kino. Doch die meisten japanische Filme schaffen es nur selten bei uns in die Kinos.

berichtet vom Festival.Maria Wiesnerberichtet vom Festival. 

Prominente Filmemacher wie Takeshi Kitano oder Takashi Miike haben auch hierzulande viele Fans, doch das japanische Kino hat mehr zu bieten.

Ehrenamtlich, aber international bekannt

In Deutschland gibt es mit dem Festival „Nippon Connection“ schon seit mehr als zehn Jahren ein Festival, das sich speziell mit dem japanischen Kino beschäftigt. Es wird jedes Jahr von Ehrenamtlichen in Frankfurt organisiert.

Insgesamt werden dort in diesem Jahr 130 Japanische Kurz- und Langspielfilme gezeigt. Wir sprechen mit Maria Wiesner über das diesjährige Festivalprogramm.

Der Schwerpunkt ist dieses Jahr das Thema, an dem man in Japan in den letzten Jahren nicht vorbeigekommen ist, nämlich Fukushima. – Maria Wiesner