“Post aus meiner Küche” – Ein köstliches Tauschgeschäft

10.12.2013

Es ist ein bisschen wie ein Blinddate, wenn man sich bei "Post aus meiner Küche" anmeldet. Allerdings geht es dabei nicht ums flirten, sondern ums backen - für eine völlig fremde Person. Ein Selbstversuch.

Vegane Schokoladenkekse in Tierformen haben Tauschpartnerin Michaela in ihrem Päckchen überrascht. @ detektor.fm / Juliane Neubauer.

In den letzten zwei Wochen haben sich über tausend Hobbybäckerinnen und -köche über Päckchen von einer wildfremden Person gefreut. Darin verborgen: selbstgemachte Leckereien, passend zur Weihnachtszeit. Gefunden haben sie sich über den Foodblog „Post aus meiner Küche“.

Wer steckt dahinter?

Schon zum siebten mal wurden die Naschpakete durchs Land geschickt. Die Idee dazu entsprang den Köpfen der Foodbloggerinnen Jeany, Rike und Clara.

hat mit zwei Blogfreundinen Anfang 2012 die Plattform >Post aus meiner Küche< eröffnet. @ Christian Burmester.Clara Kirchnerhat mit zwei Blogfreundinen Anfang 2012 die Plattform >Post aus meiner Küche< eröffnet. @ Christian Burmester. 

Wir haben ja alle was über Food gebloggt und haben dann immer gegenseitig kommentiert: Oh, sieht das lecker aus. Ich würde so gern bei dir vorbei kommen. Oder: Ich würde gerne an deiner Kaffeetafel sitzen. Und daraus wurde eigentlich die Idee geboren: warum ist das eigentlich immer nur per Ferndiagnose möglich? Vielleicht schickt man sich wirklich was persönlich vorbei. (Clara)

Seitdem geben sie alle zwei bis drei Monate über ihren gemeinsamen Blog „Post aus meiner Küche“ ein Thema bekannt. Bis zu einer bestimmten Frist können sich die Blogleser für diese Runde anmelden. Dann folgt die Auslosung. Per E-Mail werden die Tauschpartner zusammengeführt – und die Herstellung des persönlichen Küchengrußes kann beginnen.

Man zeigt, was man kann

Bevor man die entstandenen Leckerlis hübsch und sicher verpackt verschickt, werden noch schnell ein paar Fotos gemacht und an die Blogbetreiber geschickt. Denn zu jedem Tauschthema wird im Internet eine Fotopinnwand erstellt, auf der alle Ergebnisse präsentiert werden.

Wer macht mit?

geht im neuen Jahr in die achte Runde.Post aus meiner Küchegeht im neuen Jahr in die achte Runde. 

Es sind ganz unterschiedliche Leute, die sich an der Aktion beteiligen, sagt Clara:

Von Schülerinnen, die uns fragen, ob sie denn überhaupt schon mitmachen dürfen und ihre Mutter würde auch dafür sorgen, dass was Gutes dabei ist, bis zu Rentnerinnen – bis zu Generationen, die zusammen mit machen, wo Mütter und Töchter zusammen mitmachen oder Freundinnen. Es sind sozusagen alle Gesellschaftsschichten und unterschiedlichste Menschen dabei. (Clara)

Mittlerweile wird sogar international getauscht: Für die letzte Runde haben sich Tauschpärchen in Schweden und Russland gefunden.

Auch detektor.fm Redakteurin Juliane Neubauer war beim köstlichen Tauschgeschäft dabei. Was sie für ihre Tauschpartnerin gebacken und gekocht hat und mit welchen Leckereien sie überrascht wurde, gibts hier zu Hören: