Play
Der holländische Kandidat Duncan Laurence gilt als einer der Favoriten des diesjährigen ESC. Foto: Jack Guez | AFP
Bild: Jack Guez | AFP

Eurovision Song Contest

„Es gewinnt immer der beste Song“

Am Samstag findet wieder der Eurovision Song Contest statt. Wer sind die Favoriten? Wer könnte verlieren? Und was macht eigentlich Madonna?

Wer gewinnt den Wettbewerb?

Das Finale des Eurovision Song Contest steht bevor: In diesem Jahr ist Tel Aviv im ESC-Fieber, die Stadt bereitet sich auf das große Musikspektakel am Samstag vor. Die Vorfreude ist jedenfalls groß, unter anderem weil die Israelin Netta mit ihrem Song „Toy“ vergangenes Jahr gewonnen hat.

Insgesamt konnte Israel den ESC bereits vier Mal für sich entscheiden. In diesem Jahr gehört das Land allerdings nicht zu den Favoriten. Stattdessen liegen der Holländer Duncan Laurence und die Australierin Kate-Miller Heidke bei den Buchmachern vorn. Für Deutschland geht das Sängerinnen-Duo S!sters ins Rennen. Allerdings mit wenig Erfolgsaussichten.

Ihr Song „Sister“ ist einfach – ich muss es so sagen – schwach. – Dominik Rzepka berichtet jedes Jahr für das ZDF über den Eurovision Song Contest

Pop-Ikone beim Eurovision Song Contest

Schon im Vorfeld war der Anspannung groß. Es gab Gerüchte, dass Pop-Ikone Madonna beim Finale auftritt. Das ist mittlerweile bestätigt. Madonna ist eine Ikone der queeren Community und Tel Aviv gilt als „Schwulenhauptstadt des Nahen Ostens“.

Und ich sage mal voraus, dass vor allen Dingen die schwulen Fans in der Halle und am Strand von Tel Aviv so ein bisschen ausflippen werden. – Dominik Rzepka

Über die Highlights des ESC und die Stimmung in Tel Aviv spricht detektor.fm-Moderatorin Anja Bolle mit Dominik Rzepka. Er berichtet jedes Jahr für das ZDF über den Musikwettbewerb.

Dominik Rzepka - hat in den vergangenen Jahren sechs von sieben Gewinnern richtig vorhergesagt

hat in den vergangenen Jahren sechs von sieben Gewinnern richtig vorhergesagt
Also ich setze auf die Niederlande!Dominik Rzepka

Redaktion: Esther Stephan

bool(true)