Burn Out, Angstzustände und Depressionen nehmen in Deutschland immer mehr zu

Psychische Leiden - Werden wir wirklich immer kränker?

03.04.2014

"Psychische Erkrankungen sind auf dem Vormarsch. Burn Out, Angstzustände und Depressionen nehmen in Deutschland immer mehr zu." Solche Schlagzeilen sind wir fast schon gewohnt. Aber entsprechen sie der Realität?

Schwere Depressionen sind ernst zu nehmen. Aber nimmt ihre Zahl tatsächlich stetig zu? Foto: Mark Sebastian / flickr.com Lizenz: CC BY-SA 2.0

wünscht sich leichteren Zugang zu Therapieplätzen für schwer psychisch Kranke. Foto: © Maurice Weiss/OSTKREUZ.Man vermutet, dass in Deutschland etwa zwei Prozent der Menschen in einer Behandlung sind, die sie auch brauchen. Und dann gibt es ungefähr 30 Prozent der Menschen, die sind bei schlechter seelischer Gesundheit, aber sie sind durchaus noch gesund. Diese Zahlen haben sich nicht verändert. Jörg Blech wünscht sich leichteren Zugang zu Therapieplätzen für schwer psychisch Kranke. Foto: © Maurice Weiss/OSTKREUZ. 

Die Studien und Statistiken belegen es: Menschen in der Wohlstandsgesellschaft nehmen immer häufiger Antidepressiva. Der „Stressreport Deutschland 2012“ zeichnet ein Bild, in dem jeder fünfte überfordert ist und fast die Hälfte aller Berufstätigen sich im Job überfordert fühlt.

Auch die Diagnosen von psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angstzuständen und Burn-Outs gibt es immer häufiger. Da liegt die Vermutung nahe: Wir werden psychisch immer kränker.

Soziale Probleme statt psychischer Krankheiten

Kritiker sagen, soziale Probleme würden pathologisiert und ihre Auswirkungen als Krankheiten abgestempelt. Sie verweisen auf Studien, die das stetige Anwachsen psychischer Krankheiten so nicht nachweisen konnten.

Auch Jörg Blech, Autor des Buches „Die Psychofalle – wie die Seelenindustrie uns zu Patienten macht“, sieht das so. Nur: wird heute vielleicht einfach genauer hingeschaut? Und verharmlost die Argumentation der Kritiker nicht ein ernstes gesamt-gesellschaftliches Problem? Das haben wir Jörg Blech gefragt.
Psychische Erkrankungen - Werden wir wirklich immer kränker?