RadioPoeten | Kaleb Erdmann – Tradition Kultur Curling

Grausamkeit im Kostüm

24.10.2018

Es hat wohl noch nie jemand so liebevoll über das Curling gesprochen, wie Poetry Slammer Kaleb Erdmann es in seinem neuen Text tut.

RadioPoeten wird präsentiert von Tullamore D.E.W.


Wir sind zurück …

… mit der zweiten Staffel der RadioPoeten, dem Poetry Slam-Podcast bei detektor.fm. Und unser nächster RadioPoet ist ein bekanntes Gesicht. Die Rede ist von:

Kaleb Erdmann

Wenn jemand dem Poetry Slamming treu bleibt, dann ist das Kaleb Erdmann. Der 26-jährige steht seit mittlerweile neun Jahren als Wortkünstler auf der Bühne. Aufgewachsen ist er in München, dort hat er auch seine Karriere gestartet. Mehrfach hat er an den Finalrunden der Bayerischen Slammeisterschaften teilgenommen.

Die Serie wird präsentiert von Tullamore D.E.W. Alle zwei Wochen stellen wir euch in diesem Podcast die spannendsten deutschsprachigen Poetry-Slam-Künstler vor

Doch seine Liebe zum Poetry Slam hält ihn nicht davon ab, auch Kritik an der Form zu üben. Denn mit der zunehmenden Popularisierung der Slams gehe auch der kritische, subversive Geist des Formats verloren, sagt er im Interview mit detektor.fm.

Ziemlich kritisch nimmt sich Kaleb Erdmann in „Tradition Kultur Curling“ die Tradition zur Brust. Ein Text, der dazu anregt, sich selbst zu fragen: „Warum zur Hölle mache ich das eigentlich?“

Bei seinem Besuch im detektor.fm-Studie hat Kaleb Erdmann seinen Text zum Besten gegeben.


Im passenden Podcast versammeln wir alle Folgen der RadioPoeten (u.a. Apple PodcastsDeezerSpotify).


Aktuelle Poetry Slam-Termine

25. Oktober – Bunker Slam (Hamburg)

Nordischen Slams kann man lauschen im Übel & Gefährlich.

30. Oktober 2018 – Liebe statt Drogen (Berlin)

Unter einem gesundheitsbewussten Motto steht der Slam im Berliner Schokoladen.

30. Oktober 2018 – Reim in Flammen (Köln)

Der „charmanteste Slam Kölns“ versammelt sich im Club Bahnhof Ehrenfeld.

16. November – Bastard Slam (Berlin)

Der älteste Slam Deutschlands findet wie immer im Ritter Butzke statt.